Diversity- Studie von Publicis Media zeigt: TLC als diversester Sender im deutschen Markt

11 Dezember 2023

Warner Bros. Discovery und Publicis Media haben in einer großangelegten Studie das Thema „Diversity in Gesellschaft & Medien“ eingehend beleuchtet. Dabei zeigt sich, dass der Frauensender TLC in der Wahrnehmung der ZuseherInnen den ersten Platz als diversester Sender im deutschen Markt belegt. Auch die Warner Bros. Discovery Sender HGTV und Eurosport können in den Top 10 glänzen.

Diversität ist ein gesellschaftliches Thema, das in aller Munde ist. Bis dato gab es allerdings keine Studie, die sowohl das Verständnis und Empfinden von Diversität in der Gesellschaft als auch die Wahrnehmung in den Medien umfassend erforscht hat. Diesem Ziel hat sich die gemeinsam von Warner Bros. Discovery und Publicis Media aufgesetzte Diversity Studie 2023 gewidmet. Der Bereich TV und Streaming nimmt einen besonders großen Teil der Studie ein und beantwortet u.a. die Fragen: Welche Ableitungen lassen sich für Medienschaffende, insbesondere TV-Vermarkter, ziehen? Wie, wo und in welchem Ausmaß soll Diversität auf TV-Sendern und Streaming-Anbietern gezeigt werden? Und welche Themen sind am spannendsten?

Die gute Nachricht: Diversität ist erwünscht und bereits gesellschaftliche Normalität. Ob Nationalität, sexuelle Orientierung, Menschen mit Behinderung oder einfach besondere Lebensstile sind im Alltag präsent und werden als Bereicherung empfunden. Viele Befragte berichteten aber auch von Druck und Unsicherheit im Umgang mit Diversität. Die geforderten Umgangsformen erschwerten den Alltag und erzeugten ein „Tretminengefühl“. Bezogen auf die Wahrnehmung von Diversität in Medien und Fernsehen kommen insbesondere erzieherische Töne und Überheblichkeit nicht gut an. Die Erfolgsfaktoren lauten dagegen ganz klar: Natürlichkeit, menschliche Nähe und „normale“ Darstellung relevanter Themen! Unterhaltsame Vielfalt und eine natürliche, feinfühlige Integration von Diversität sind erwünscht. Das Abbild der Realität ist ein echter Erfolgsgarant.

So punktet TLC in der Wahrnehmung seiner SeherInnen besonders mit der authentischen, unterhaltsamen und natürlichen Weise auf die Diversity gezeigt wird, ohne dabei voyeuristisch zu wirken. Das Vermeiden von Pink Washing gelingt TLC vor allem mit Formaten, in denen diverse HauptdarstellerInnen nicht in ihrem Anderssein „vorgeführt“, sondern in alltäglichen Herausforderungen empathisch begleitet werden. Diversität wird dort auf verschiedenste Art und Weise gelebt, ohne den Zeigefinger zu erheben. Natürlichkeit und menschliche Nähe finden Zuschauer besonders auf diesem Sender gut.

TLCs Geschwistersender HGTV und Eurosport erreichen mit Vielfalt und Authentizität ebenfalls hohe Bewertungen bei den ZuschauerInnen und belegen die Plätze 4 (HGTV) und 7 (Eurosport) der Studie.

Verena Teske, Senior Consultant und Projektleitung bei Publicis Media, betont, auf welch große Aufmerksamkeit Inhalte und Ergebnisse der Studie stoßen. „Diversität ist normal und sollte auch im Fernsehen so dargestellt werden, so das Kernergebnis der Studie. Mehr Natürlichkeit, mehr Menschlichkeit sind gefragt, keine erhobenen Zeigefinger, keine mitleidige Betroffenheitsmimik. Wir sind sehr froh, dass unsere Studie TV- und Streaming-Anbietern eine so gute Orientierungshilfe gibt.“ 


Bärbel Skiba, Qualitative Research Publicis Media ergänzt: „Zu Hause möchte man abschalten. Unterhaltungsprogramme funktionieren am besten, wenn Diversität dort unaufdringlich vermittelt wird. Übrigens: Selbst Angehörige von Minderheiten empfinden die Überbetonung ihrer Diversität als unangenehm. Sie möchten lieber selbstverständlich und mittendrin sein als im Spotlight.“

Sonja Schnierer, Director Research GSA bei Warner Bros. Discovery Deutschland fügt zu den Ergebnissen der Studie hinzu: „Für manche mag Vielfalt noch ein stressiges, fast angstbesetztes Thema sein. Doch diese bunte und mutmachende Studie zeigt eindrücklich auf, wie aufregend und bereichernd Diversity ist und wie wichtig es ist, dass wir als Medien richtig damit umgehen. Ich freue mich, dass TLC mit seinen Geschichten bereits ein wenig dazu beiträgt, Vielfalt als das zu zeigen, was es ist: fröhlich, oft herzerwärmend und niemals langweilig.

 

 

Über Publicis Media:

Publicis Media ist eine Geschäftseinheit der Publicis Groupe [Euronext Paris FR0000130577, CAC 40] einem der weltweit führenden Kommunikationsdienstleister. Zu Publicis Media gehören die globalen Mediaagenturen Spark Foundry, Starcom und Zenith. Publicis Media unterstützt seine Kunden bei der Orientierung in der modernen Medienlandschaft und ist in mehr als 100 Ländern mit insgesamt über 23.500 Mitarbeitenden vertreten. In Deutschland ist Publicis Media Teil der Publicis Groupe Germany.

 

Über Warner Bros. Discovery Deutschland​:

Warner Bros. Discovery Deutschland veranstaltet die Free-TV-Sender DMAX, TLC, Eurosport 1, HOME & GARDEN TV und TELE 5, die Pay-TV-Sender Discovery Channel, Animal Planet, Eurosport 2, Warner TV Serie, Film & Comedy, Boomerang, [adult swim] und Cartoon Network sowie den Streaming-Service discovery+.  Darüber hinaus ist das Unternehmen mit lokalen und internationalen Produktionen in den Bereichen Kino, Home Entertainment, Consumer Products und Games aktiv und erreicht so mit seinem diversifizierten Portfolio aus den Bereichen Factual, Fiction, Sport und Kids monatlich Millionen von Fans. Hinter Warner Bros. Discovery Deutschland steht Warner Bros. Discovery, ein führendes globales Medien- und Unterhaltungsunternehmen, mit dem weltweit differenziertesten und umfassendsten Portfolio an Inhalten, Marken und Franchises in den Bereichen Fernsehen, Film, Streaming und Games. 

 

Weitere Infos auf wbd.de 

 

Kontakte

Olivia Dittmar

Communications & PR Executive

DMAX, TLC & discovery+